Blogparade: Werbung – einfach nervig?

Werbung begegnet uns heute fast überall. Täglich kommen Werbe-Mails, auf fast jeder Webseite sind irgendwelche Werbebanner und im Fernsehprogramm ist sie ohnehin vorhanden. Im Folgenden widme ich mich daher einigen Fragen zum Thema Werbung und nehme damit an der Blogparade von Mobile Things teil.

Wie viel Werbung ist erträglich?

Das schwierigste hinsichtlich Werbung ist eigentlich, die passende Menge zu finden. Generell hab ich daher nichts gegen Werbung und verurteile auch keine Webseite mit Werbung oder andere Blogger, die Werbung auf Ihrer Seite schalten. Die meisten werden sich dadurch, zumindest zum Teil, finanzieren und sollen auch ruhig etwas für die Investition der eigenen Zeit erhalten. Wenn die Werbung allerdings aufdringlich wird, ist es irgendwann einfach zu viel. Eine News-Seite, bei der ich mir vor jedem Beitrag erstmal einen Werbeclip ansehen müsste, würde ich schlicht nicht nutzen. Ein weiteres NO-GO ist Werbung die auf Webseiten verlinkt, die Schadsoftware verteilt.

Als Alternative sollten diese Webseiten dann lieber durch guten Content überzeugen, sodass man bereit ist generell etwas dafür zu zahlen. Ob sich dies am Ende dann lohnt ist natürlich wieder eine andere Frage.

Sind Websites mit viel Werbung ein Grund, die Seite zu verlassen?

Ganz klar nein. Wenn die Banner gut verteilt am Rand erscheinen, das wesentliche aber nicht gestört wird, kann ruhig Werbung geschaltet werden. Auch Streaming-Dienste, wie die der privaten TV-Sender können ruhig alle 15 Minuten einen Werbeclip laufen lassen, aber eben nicht alle 3-5 Minuten.

Werde ich also gezwungen mich auf der jeweiligen Webseite mehr mit der Werbung zu beschäftigen (und sei es um sie endlich wegzubekommen), anstatt mich um das wesentliche zu kümmern, ist die Webseite einfach keinen weiteren Besuch mehr wert.

Werbung von der man sich belästigt fühlt

Gerade im Bereich der Computer, Notebooks usw. wird man schnell mit Werbung konfrontiert. Kauft man ein Gerät, ist man erstmal damit beschäftigt die vorinstallierte Software loszuwerden. Hat man das System dann einsatzbereit, geht es direkt weiter. Denn bei jeder Softwareinstallation muss man heutzutage tierisch aufpassen, nicht gleich zwei oder drei weitere Programme mit auf das System zu holen.

Wird Werbung auf it-pipe.de geschaltet?

Nein, bisher ist es nicht geplant das Werbung auf it-pipe.de geschaltet wird.

Wie viel Werbung ist verträglich?

Werbung ist wie bereits erwähnt kein Problem an sich. Die Art und Weise, wie sie platziert wird, ist viel wichtiger. Wenn man sich bspw. einige Blogs und Webseiten anguckt, wo vermeintliche Nutzer oder Tester Produkte vorstellen, sieht man bei genauem Hinsehen, wo wirklich die Werbung steckt.

Bezahlte Artikel oder Tests mit Produkten, die womöglich noch kostenlos vom Hersteller kommen, sind nämlich das eigentliche Problem. Da werden dann die positiven Merkmale hervorgehoben und alles was ansatzweise negativ sein könnte einfach verschwiegen. Diese Art von Werbung ist eigentlich wirklich die, die unerträglich ist.

Blogparade: Werbung – einfach nervig?
Bewerte diesen Beitrag

2 Gedanken zu “Blogparade: Werbung – einfach nervig?

Schreibe einen Kommentar