Erzwingen der Treibersignatur unter Windows deaktivieren

Das man Treiber ohne Signatur einsetzen möchte kann verschiedene Ursachen haben. Vielleicht wollte der Hersteller des Geräts auch einfach nicht die Zeit investieren, sich die Treiber bei Microsoft zertifizieren zu lassen. Möchte man einen solchen Treiber nun aber nutzen, steht man, je nach Betriebssystem vor einem Problem.

Deaktivierung bis zum nächsten Neustart

Windows 7

Soll die Deaktivierung nur zeitweise geschehen, kann man während des Systemstarts die F8-Taste drücken und den entsprechenden Punkt im Menü wählen. Nun lässt sich der Treiber installieren und nach einem Neustart, ist dann alles wieder wie zuvor.

Windows 8

Die zeitweise Deaktivierung gibt es bei Windows 8 ebenfalls, ist aber etwas versteckt.

  1. Man betätigt die Windows-Taste + I, um das Einstellungsmenü zu öffnen.
  2. Anschließend klickt man auf das Herunterfahren-Symbol, hält die Shift-Taste gedrückt und wählt Neustarten.
  3. Nun gelangt man in ein neues Menü, in dem man nacheinander die Punkte Option auswählen, Problembehandlung, Erweiterte Optionen und Starteinstellungen wählt.
  4. Als nächstes muss wieder ein Neustart durchgeführt werden. Allerdings bekommt man nun ein Bootmenü, indem sich durch betätigen der Ziffer 7 das Erzwingen der Treibersignatur abschalten lässt.

Beim nächsten Neustart ist auch hier alles wieder auf Standard eingestellt.

Windows 7 / 8

Eine weitere Möglichkeit wäre, in einer Kommandozeile mit Administrationsrechten folgende Befehle einzugeben.

  1. bcdedit -set nointegritychecks ON -> Enter
  2. bcdedit -set loadoptions \“DDISABLE_INTEGRITY_CHECKS“ -> Enter

Danach sollte ebenfalls die Installation des Treibers gelingen.

Festlegung auf Dauer

Möchte man das Erzwingen der Treibersignatur auf Dauer loswerden, da man öfter mit derartigen Treibern zu tun hat, kann man wie folgt vorgehen.

  1. Zuerst muss man die lokalen Gruppenrichtlinien öffnen. Dies geht bspw. indem man die Windows-Taste + R drückt, dann gpedit.msc eingibt und mit Enter bestätigt.
  2. Nun navigiert man, über Benutzerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> System -> Treiberinstallation, zum Punkt Codesignatur für Gerätetreiber und öffnet diesen mit einem Doppelklick
  3. Standardmäßig ist hier Nicht konfiguriert eingestellt. Dies ändert man auf Aktiviert und wählt unter Beim Ermitteln einer Treiberdatei ohne digitale Signatur den Punkt Ignorieren.

 

Daraufhin sollten keine Warnhinweise mehr angezeigt und alle Treiber ohne weiteres installiert werden. Dies sollte man natürlich nur durchführen, wenn man weiß aus welchen Quellen die Treiber kommen und das alles seine Richtigkeit hat. Zudem ist dieser Weg nicht für die aktuellen Betriebssysteme dokumentiert und laut Gruppenrichtlinie werden diese nicht unterstützt, testen kann man es aber dennoch.

Erzwingen der Treibersignatur unter Windows deaktivieren
5 (100%) 1 vote

1 Gedanke zu “Erzwingen der Treibersignatur unter Windows deaktivieren

Schreibe einen Kommentar