Android Virenscanner: Wichtig oder unnötig?

Jeder Besitzer eines Smartphones oder Tablets mit Android wird sich früher oder später die Frage stellen, ob die Installation eines Virenscanners Sinn macht. Dieses Thema löst nicht selten auch große Diskussionen aus, wobei sich die Frage nicht pauschal beantworten lässt.

Kein klares Ja oder Nein

Ob man nun einen Virenscanner für Android braucht oder nicht, hängt immer vom jeweiligen Nutzen des Systems ab. Laut einem Bericht von Kaspersky werden deutsche User zumindest immer öfter ins Visier genommen, wenn es um mobile Angriffe geht.

Wer ohne Virenscanner auskommt

Am ehesten auf einen Virenscanner verzichten, können diejenigen, die ein aktuelles Android besitzen. Dabei sollte das System aber auch weiterhin mit Sicherheitsupdates versorgt werden. Es kommt allerdings auch stark auf den Nutzer an. Er sollte kein Online-Banking über das mobile System betreiben, keine Apps aus unbekannten Quellen installieren und generell vorsichtig im Umgang mit Daten sein. Auch Emails mit unbekanntem Inhalt im Anhang, sollten natürlich nicht geöffnet werden.

Virenscanner empfehlenswert

Gehört man eher zu der Nutzergruppe, die regelmäßig neue Apps ausprobieren will und diese vielleicht sogar außerhalb des PlayStore herunterlädt, sollte man möglichst auch einen Virenscanner besitzen. Dieser muss in erster Linie eine Malware-Erkennung mitbringen. Alle weiteren Features, wie Diebstahlschutz, Ortungshilfe und weitere, sind eher nette Extra-Features und damit optional. Ebenfalls nützlich kann auch ein Webfilter sein, der verdächtige Webseiten direkt meldet. Somit könnte so mancher Fehltritt ohne Folgen bleiben.

Für welchen Schutz man sich dabei entscheidet, kann man beruhigt nach den eigenen Bedürfnissen entscheiden. Möchte man z.B. unbedingt bestimmte Zusatzfunktionen nutzen, sollte man danach Ausschau halten. Ansonsten gibt es mittlerweile von allen großen Anbietern auch Antivirensoftware für Android, wie bspw. G DATA, Avira oder Kaspersky.

Android Virenscanner: Wichtig oder unnötig?
Bewerte diesen Beitrag

Schreibe einen Kommentar